Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
NOHAB-GM
Zurück zur Rundnasen-Homepage
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 501 mal aufgerufen
 NOHABs im Modell
Centrino Offline

NOHAB-Chefmeister

Beiträge: 115

20.10.2015 12:52
Probleme mit Heljan-Platine.. oder was auch immer... antworten

Hallo zusammen,

ich habe ein ganz seltsames Problem und weiß auch echt nicht mehr woran es liegen könnte...
Ich habe eine DSB MX von Heljan. Wenn ich die Lok analog (mit diesem Blindstecker) fahre funktioniert das Spitzenlicht wunderbar. Das heißt die Birnen funktionieren und auch auf der Platine gibt es keinen Kurzschluss.
Wenn ich dann einen Decoder (8 Pol) einstecke funktioniert die Lok wunderbar, aber das Licht geht nicht. Der Stecker steckt aber richtig rum auf der Platine! Dann dachte ich ok, Decoder hat ne Macke... Dann hab ich einen anderen getestet, das gleiche in grün. Nichts leuchtet.
Beide Decoder (ESU 4.0 LokSound und ESU 3.0 Pilot) haben Grunddaten und funktionieren in anderen Fahrzeugen wunderbar. auch das Licht funktioniert in anderen Loks. Hat jemand einen Plan woran das liegen könnte, dass im Digitalbetrieb kein Licht geht?
Über den Lokprogrammer habe ich auch geguckt, dass die Lichtausgänge ordentlich aktiviert sind. Hilft aber auch nichts...

Fragen über Fragen... danke euch!
Lg Centrino

Axel Offline

NOHAB-Chefmeister

Beiträge: 315

20.10.2015 21:56
#2 RE: Probleme mit Heljan-Platine.. oder was auch immer... antworten

Hallo,

ich kaufte mir von B- Modells eine CFL 1800er und unser André ist dabei, sie digital umzurüsten . Interessanterweise gibt es dort genau das gleiche Problem.
Leider konnten André und auch ich, die Lok vorher nicht analog testen. Ich habe von B- Modells noch eine SNCB 55er, da funktioniert im analogem Betrieb das Licht.
Bin schon gespannt, ob die 55er auch dieses Problem aufweist.

Axel.

TMX_104 Offline

NOHAB-Chefmeister


Beiträge: 728

20.05.2016 11:17
#3 RE: Probleme mit Heljan-Platine.. oder was auch immer... antworten

Hallo Centrino,

dreh einfach mal den Stecker um. Ich hatte das gleiche Problem (mit LoPi 4.0). Nachdem ich den Stecker umgedreht hatte, funktionierte die NOHAB. Evtl. ist bei einigen Maschinen die Schnittstelle nicht richtig angeschlossen.

Gruß

Wolfgang

Centrino Offline

NOHAB-Chefmeister

Beiträge: 115

20.05.2016 14:05
#4 RE: Probleme mit Heljan-Platine.. oder was auch immer... antworten

Hi Wolfgang,

danke für den Tipp. Das war sogar eine der Varianten die ich versucht hatte. Dann dachte ich noch der Decoder hat ne Macke... war es aber auch nicht.
Die Platine habe ich bei einem Kumpel durchmessen lassen, und siehe da - zwei Bahnen mit einem Bruch bzw. einer kalten Lötstelle. Habe die Platine nach DK geschickt und innerhalb weniger Tage eine neue als Ersatz bekommen. Das läuft bei Heljan alles sehr reibungslos - Hut ab!

Schönes WE zusammen :-)

 Sprung  
NOHAB-GM
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen