Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
NOHAB-GM
Zurück zur Rundnasen-Homepage
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 784 mal aufgerufen
 News
G26CW Offline

NOHAB-Lehrling

Beiträge: 25

26.06.2010 20:46
Slowenien im Juni 2010 Antworten

Grüß Gott Forum,

komme gerade von einer organisierten GM-Tour aus Slowenien zurück.

Während der ersten zwei Tage sind wir förmlich im Regen ertrunken, doch dann erbarmte sich der Himmel den durchweichten Touristen und das Wetter zeigte sich von der besten Seite.
Soundmäßig gab es wie immer gewaltig etwas auf die Löffel, Dank auch an unseren famosen Lokführer Robbi an dieser Stelle, der den 567ern und 645ern alles abverlangt hat.

Ein absoluter optischer und akustischer Höhepunkt dieser Reise war die Kombination des "Autovlak" mit unserem Sonderzug, was Dank Erlaubnis der SZ stattfand. Vorne eine 664, vier Sonderzugwagen, dann der Autovlak und als Schublok eine 644. Wahnsinn!

Hier einige Infos zur Lage:
Die "Reagans" (SZ 664/ EMD G26HW-2) werden den Fans noch längere Zeit erhalten bleiben, da sie laut Aussage des Chefingenieurs des AW Maribor "unverzichtbar" sind.
Gegenwärtig befindet sich übrigens 664-110 in HU, deren Rahmen und Führerhaus sich in Grundierung präsentierten und diverse weitere Teile Lok auf Aufarbeitung und Neulackierung warten.
Große Holzkisten mit der Aufschrift "Electro-Motive, La Grange, USA konnten gesichtet werden und lassen auf umfangreiche Ersatzteillieferungen schließen.
Beim Thema Lackierung möchte ich auch Gerüchten entgegentreten, dass das berühmte Grün wegen etwaiger Ausmusterungen der weiteren Elektrifizierung wegen nicht mehr auf das neue Slovenske Zeleznice-Rot umgestellt wird. Grün ist die Farbe der slowenischen Dieselloks, das war so, ist so und bleibt so. Oder um es mit einem berüchtigen Altkanzler zu sagen: Basta!

Unser Sonderzug wurde u.a. von der 664-106 gezogen, die laut Rahmenbeschriftung ihre HU erst am 8.6.2010 beendet hat. Wunderschön ist die große GM im tauschfrischen Lack anzuschauen.
Von den Kennedys sind sowohl 661-032 als auch 661-164 betriebsfähig, während die 661-414 und 661-415 (beide Low Nose-G16) im AW Maribor einem ungewissen Schicksal entgegenschlummern.
Dazu gesellte sich der leblose Leib einer weiteren 661, deren Nummer ich gerade nicht parat habe.

Von den 644 ("Spankas", Macosa/EMD G22U) sind laut Auskunft der SZ nur noch 12 von einstmals 25 Stück vorhanden, weitere Ausmusterungen sind zu erwarten.

Von den Brissoneau&Lotz/Duro Dakovic-Rangierloks befindet sich noch immer eine stattliche Anzahl im Einsatz.

Weitere Höhepunkte der Reise waren Abstecher nach Rijeka mit einer alten Elektro-Italienerin und einer HZ-2063 sowie der gestrige Abstecher nach Österreich.
An dieser Stelle auch ein Gruß an die zahlreich vorhandenen Fotografen aus Österreich, die dem Zug auf dem "Austria-Abschnitt" eine furiose Verfolgungsjagd geliefert haben.
Über das Thema "Geschwindigkeitsbegrenzung" reden wir wohl besser nicht, auch wenn die Wahl der Fotopunkte dieser Meute auf grandiose Aufnahmen schließen lässt.
Sauber gemacht, Burschen... :-)))

Für die Freunde der slowenischen Elektrotraktion sei gesagt, dass die Tage der italienischen BoBoBo Loks gezählt sind-zahlreiche Exemplare stehen im AW Ljubljana herum, Vandalen haben den Loks bereits zugesetzt. Auch von den neueren italienischen Vierachsern stehen einige Z-gestellt herum.
Die "Brigittes" erfreuen sich noch immer großer Beliebtheit und zahlreiche Züge sind mit den neuen 541ern (Siemens-Taurus) der SZ bespannt. Es gelangen aber auch jede Menge "ÖBB-Gastarbeiter" der Reihe 1216 bis weit ins slowenische Hinterland...

Die Graffiti-"Kunst" ist übrigens noch immer ein Problem, wobei hier wiederum der Nahverkehr zu den Opfern zählt.

Fazit: Eine tolle Reise, die wegen Suchtgefahr eine Fortsetzung finden wird...

Gruß, Martin alias G26CW

nohbi Offline

NOHAB-Chefmeister

Beiträge: 597

27.06.2010 06:31
#2 RE: Slowenien im Juni 2010 Antworten

Hallo Martin.
Vielen Dank für die Infos.
Ich gehe mal davon aus dass es sich um die PTG Reise handelt. Wären wir nicht vor Kurzem erst ins Kosovo gefahren, wäre ich bei dieser Reise wohl auch mit "An Bord" gewesen.
Zu den 644 kann ich ergänzen dass einige Loks nach Serbien und nach Montenegro verkauft wurden.
Wir würden uns sehr über ein paar Bilder hier im Forum freuen.
Falls Probleme beim einstellen bestehen, bin ich gerne behilflich.
Beste Grüsse
Armand

G26CW Offline

NOHAB-Lehrling

Beiträge: 25

29.06.2010 23:33
#3 RE: Slowenien im Juni 2010 Antworten

Hallo Armand,

Phil Wormald hat seine Fotos ins Internet gestellt:

http://locopage.fotopic.net/c1866190.html

Meine Wenigkeit fotografiert nur noch S/W.
Gefilmt habe ich allerdings in Farbe. :-)

Gruß, Martin

nohbi Offline

NOHAB-Chefmeister

Beiträge: 597

30.06.2010 20:40
#4 RE: Slowenien im Juni 2010 Antworten

Hallo Martin,

Danke für den Link.
Das Wetter war ja genau wie letztes Jahr sehr wechselhaft.
Interessant dass es Sonderzüge mit den beiden letzten einsatzfähigen 661 der SZ gab.
Hoffe demnächst einmal bei einer solchen Fahrt dabei sein zu können.
Liebe Grüsse
Armand

 Sprung  
NOHAB-GM
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz